Deutsch Übersetzung

Ökologie und Pantheismus

Prolog : Auf dass das Axé, die vitale heilige Energie der Orixás, immer mit uns sei. In dem Moment, in dem der Mensch aufhörte, die Heiligkeit der Natur zu sehen, begann er, sie zu zerstören. 1.)    Der Glaube an das Wesentliche der Natur, an seine heilige Energie, wurde von der Klassischen Anthropologie mit zwei Paradigmen...

Die Gründung des Candomblé

Die Gründung des Candomblé als afro-brasilianische Religion ist nicht unabhängig vom Sklavenhandel. Der Golf von Benin versorgte Brasilien ab dem 18. Jahrhundert mit Sklaven. Diese sogenannte „Periode von Benin“ veranlasste die Ankunft einer enormen Anzahl von Sklaven in Bahia, Folge der Befreiungskriege und nachfolgenden Expansion der Dahomé und der jihads aus den Kalifaten im Norden....

Kritische Betrachtung zum Höchsten Wesen

Die afrikanischen Religionen beinhalten in ihren neo-traditionellen Zügen die Figur des Höchsten Wesens, das über den anderen Göttern und Vorfahren steht. Wir, die die Kultur der Yorùbás als ihre Sache sehen, finden die Semantik des „allmächtigen Gottes“ in Olódùmarè/Olòrún. Wir verleugnen die Offensichtlichkeit des modernen und zeitgenössischen theologischen Ausdrucks nicht. Wir nehmen an, dass es...

Gedächtnis

– Ìrántí Ijìyà –   Der transatlantische Sklavenhandel mag die größte Barbarei der Menschheitsgeschichte gewesen sein, seit der Mensch sich erinnern kann. Aber die Erinnerung darf nicht auf den Sklavenschiffen, in den Zuckermühlen, in den Sklavenhütten, in den „casas grandes“ oder an den Schiffskais verortet werden. In Wirklichkeit beginnt die Ìrántí Ijìyà, das „Gedächtnis des...

Institutionell

Die Comunidade Portuguesa do Candomblé Yorùbá (Portugiesische Gemeinde des Candomblé Yorùbá) ist die erste nichtchristliche Kollektive Person afrikanischen und afro-brasilianischen Ursprungs, die von der portugiesischen Regierung anerkannt wurde. Sie ist das Resultat eines langen bürokratischen Prozesses, der seinen Höhepunkt in der Anerkennung der Yorùbá-Tradition und des Candomblé als dem Judentum, Islam, Katholizismus, Buddhismus, Hinduismus, etc....

Identität und Gedächtnis

Die traditionellen Kulturen, denen die afrikanischen Zivilisationen angehören, haben im kollektiven Gedächtnis eine starke identitätsstiftende Komponente. Aufgrund der Abwesenheit von Schriftlichkeit fungierte die Oralität immer als Mechanismus religiöser Bewahrung, Übermittelung von Wissen, Liturgie und Mythologie, sowie als Sozialisationsprozess. Die Oralität war immer der Weg des afrikanischen Kollektivgedächtnisses. Für die Yorùbás setzt die Erinnerung in der...